Trend-Accessoires: Gürtel für die Taille

Die Herbst- und Wintermode 2012 richtet ihre Blicke auf die Körpermitte. Die wird ab sofort mit den neuen Taillen-Gürteln betont. So lassen sich weite Silhouetten gekonnt weiblicher machen. Vor allem über Jacken, Blazer, Mäntel und Westen sieht man den Gürtel besonders gut. Protzige Label- oder Statement-Gürtel im 90er Style sind auch wieder voll im Trend

Wir stellen euch die neuen Trend Gürtel vor – das wichtigste Accessoire für den Herbst!

Funktional war einmal
Die neuen Gürtel erfüllen keine Funktion – sie müssen einfach nur gut aussehen. Denn Gürtel sind ein echter Hingucker, die jetzt vor allem in der Taille getragen werden. Die Modellvielfalt ist groß – breite aber auch schmale betonen wunderbar die Taille. Für eine Wespentaille, ist besonders ein sehr breiter Gürtel empfehlenswert.

Elegante schmale Taillengürtel
Schmale Taillengürtel sind sehr elegant und sehen wunderbar zum Etuikleid, einem langen Pullover oder dem schicken Bleistiftrock aus. Auch zu einem kurzen Blazer sieht ein schmaler Gürtel sehr gekonnt aus. Eine weitere trendige Kombi ist ein schmaler Gürtel zu Bleistifthose oder einer langen Strickjacke.
Unser Tipp: 2 cm sollte der Gürtel breit sein.

Korsettähnlicher Look auf dem Laufsteg
Auf den Laufstegen von Alexander McQueen, Yves Saint Laurent und Bottega Veneta wurden korsettähnliche Taillen-Gürtel gesichtet, die an Mieder, Minikorsetts oder Schärpen erinnern. Sie werden über Kleidern, Mänteln oder Kurzblazern getragen. Besonders modemutige Frauen setzen jetzt auf die miederähnlichen Exemplare aus dunklem roten Leder, die wie gemacht sind für ein abendliches Date.

Trendige Gürtel für den Alltag
Für den Alltag eignen sich perfekt Modelle, die dem japanischen Kimono-Gürtel Obi ähnlich sind. Diese formen mit ihrer schärpenähnlichen Form eine wunderschöne Sanduhr Silhouette.

Gürtel in Trendfarben
Die Trendfarben in Sachen Gürtel für Herbst/Winter 2012 sind: Bordeaux, Curry und verschiedene Grüntöne. Klassisch dagegen sind Farben wie Schwarz und Braun, die es immer gibt. Breite Gürtel Modelle sind zusätzlich noch reich geschmückt mit Ornamenten, Metalleinfassungen, Nieten, Lack und Schnallen aus Metall.

Nicht für jede Figur geeignet
Nicht zu jeder Figur passen die neuen Gürtelformen. Wer ein kleines Bäuchlein hat, kann mit einem breiten Gürtel diesen gekonnt kaschieren. Es kann aber auch sein, dass der Gürtel den Bauch noch größer erscheinen lässt. Daher immer vorher testen ob er zur eigenen Figur passt. Perfekt sind breite Gürtel allerdings für Figuren mit wenigen Rundungen, da sie das wenige mehr zur Geltung bringen.
Am besten stehen Taillengürtel großen und schlanken Frauen am besten. Denn ein Taillengürtel halbiert den Körper optisch und lässt die Gürtel Trägerin kleiner wirken – was sehr unvorteilhaft sein kann.

Artikel zum Thema
Copyright 2022 The Performance Network Group GmbH