Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer: Warum das Notre-Dame-Feuer sie besonders erschüttert

Bild von Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer

Unter den vielen Menschen, die das Schicksal von Notre-Dame bewegt, sind auch Veronica Ferres (53) und ihr Mann Carsten Maschmeyer (59). Doch während viele vor allem wegen des enormen Schadens trauern, den ein Weltkulturerbe genommen hat, verbindet die Schauspielerin und den Unternehmer mehr mit der Kathedrale.

Ein ganz besonderer Moment

Gegenüber ‘BILD’ spricht Carsten Maschmeyer davon, wie sehr ihn die Kirche berührt hat: “Wenn man Notre-Dame betritt, ist man überwältigt. Diese historischen Gemälde, die gewaltigen Skulpturen, die farbenprächtigen Kirchenfenster. Und dann noch diese monumentale Architektur. Es ist einfach einzigartig.” So einzigartig, dass der Star aus ‘Die Höhle der Löwen’ die Pariser Sehenswürdigkeit mit einem ganz besonderen Moment in seinem und Veronica Ferres’ Leben verbindet.

“Wir haben uns in Paris verlobt”

“Wir sind beide völlig erschüttert. Veronica und ich haben uns am 11.11.11 in Paris verlobt und besichtigten vorher Notre-Dame. Wir verbinden damit viele schöne private Erinnerungen und sind daher tief berührt, was dort passiert ist.” Er fährt fort: “Es tut mir im Herzen weh, diese gewaltigen Zerstörungen anzusehen. Da brannte nicht nur das Herz Frankreichs, sondern auch ein Teil Europas. Man kann nur dankbar sein, dass es bisher keine Opfer gab. Ich hoffe, dass wir alle den Wiederaufbau dieser wundervollen Kathedrale erleben dürfen.” Diese Hoffnung scheint sich zu erfüllen, denn die Spendenflut für Notre-Dame sucht ihresgleichen. Die Kathedrale hat eben nicht nur im Herzen von Carsten Maschmeyer und Veronica Ferres einen ganz besondern Platz.

© Cover Media

Artikel zum Thema
Copyright 2019 The Performance Network Group GmbH