Volle Terminkalender: Sophia Thomalla und Alexander Zverev haben es nicht leicht

Bild von Sophia Thomalla und Alexander Zverev

Lange konnten sie ihre Liebe nicht geheim halten. Als es zwischen Sophia Thomalla (32) und Alexander Zverev (24) funkte, schaute die Presse natürlich sofort genau hin. Mittlerweile sind die Moderatorin und der Tennis-Star offiziell ein Paar.

Einzelsportler sind immer unterwegs

Doch ganz so einfach ist es nicht, wenn einer immer in der Weltgeschichte herumreist und mit einem Schläger auf Bälle eindrischt, beteuerte Sophia, als sie bei Paul Ripkes Podcast ‘Alle Wege führen nach Ruhm’ zu Gast war. “Ich möchte natürlich privat ständig dabei sein wollen, um auch als Stütze da zu sein – muss aber natürlich auch arbeiten”, verriet sie dem Fotografen. “Ich würde aber gerne meinen Terminplan um Saschas herum planen, ist aber meistens gar nicht möglich.” Gerade im Einzelsport sei das noch schwieriger als bei Fußballern im Mannschaftsgefüge.

Sophia Thomalla relaxt am Rande des Turniers

“Den Terminplan da so zu koordinieren, dass wir uns regelmäßig sehen, das ist eine Herausforderung”, weiß die Moderatorin, die aber dennoch glaubt, dass ihr Job zu dem ihres Freundes passt. So begleitete sie Alexander Zverev gerade zu einem Turnier in Acapulco, welches nach einem Ausraster ihres Freundes allerdings für den Olympiasieger vorzeitig endete. “Hier schmeiße ich mich in eine kurze Klamotte und kann mich bräunen, mache nebenher auch ein kleines bisschen Business”, so Sophia. Das sei aber nicht überall möglich.

Damit, sich selbst zurückzunehmen, habe sie keine Probleme, versicherte sie weiter. Schon Ende 2021 hatte sie gegenüber ‘Bild’ versichert, kein Problem damit zu haben, dass ihr Freund berühmter ist als sie selbst. “Wo es geht und angebracht ist, bin ich gerne ‘Spielerfrau’”, so Sophia Thomalla.

Bild: picture alliance/dpa/dpa Pool

Artikel zum Thema
Copyright 2022 The Performance Network Group GmbH