Schönheit für unterwegs hat damit eine neue Dimension erreicht

cosmetics_2Nicht nur Schönheitsjunkies kennen das: Morgens wird es hektisch, man will los, aber das Make-up sitzt noch nicht richtig, „egal, mach ich halt unterwegs“, im Bus muss man im passenden Augenblick den Lidstrich zu ziehen oder er geht quer übers Gesicht, oder man wühlt in den Tiefen der Tasche nach dem kleine Lipgloss-Fläschchen… Kurzum, on-the-go Make-up ist eine echte Herausforderung.

Und trotz tadelnder Blicke älterer Fahrgäste oder Zeitungsleser mit verfälschtem Raumverständnis, Frauen haben ihr Recht, Make-up unterwegs aufzutragen, erfolgreich verteidigt. Mit tatkräftiger Unterstützung der Kosmetikindustrie. Die wirft glücklicherweise immer neue innovative, tragbare Multitasking-Produkte auf den Markt, die Mobilität und Anwendung On-the-Go vereinbaren

Make-up für Pendler

Aufgrund der andauernden Urbanisierung leben und arbeiten weltweit nach wie vor immer mehr Konsumenten in oder nahe den Stadtzentren, was dazu führt, dass mehr Menschen öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Es besteht daher eine Marktchance für Produktinnovationen, die das Auftragen von Make-up unterwegs einfacher und praktischer machen, wie beispielsweise kompakte Formate und Produkte, die sowohl von Hand als auch direkt aus der Packung aufgetragen werden können.

Diese ultimativen, tragbaren Schönheitsprodukte enthalten aber nicht nur Make-up, sondern auch Düfte, Haarpflege und Hautpflege. Tatsächlich bedeutet die Präferenz für Produkte, die sich unterwegs auftragen lassen, nicht unbedingt, dass sich Verbraucher einfachere oder kleinere Produkte wünschen. Vor allem viele Millennials haben eine sorgfältige Make-up-Routine entwickelt und suchen nach Möglichkeiten, ihre gesamte Make-up-Kollektion bei sich zu tragen.

Die Basics

Der Wunsch, den ganzen Tag über gut auszusehen, hat dazu geführt, dass Farbkosmetik-Marken in eine breitere Produktvielfalt bei ihrem Palettenangebot investieren. Und die lässt sich inzwischen sogar in der Handyhülle verbergen, wie etwa der Pout Case aus Großbritannien.

Diese Handytasche enthält eine schlanke, ausschiebbare Make-up Palette. Sie kann mit einer Auswahl an sieben Lippenstiften, vier Foundations oder Concealern und einem Lippenbalsam individuell gestaltet werden. Nicht ganz billig, aber unschlagbar praktisch für alle Unterwegs-Kosmetikerinnen. Mit etwas Glück kann man das Geld dafür mit Automaten Freispielen gewinnen.

Abgesehen von Produkten zum Auffrischen des Make-Ups, gibt es noch weitere Taschen-praktische Beauty-Tools, die in Notsituationen wie verschmiertem Eyeliner, glänzender T-Zone oder zerzausten Haaren vor einem Termin ruckzuck aushelfen.

Oil Control Paper zum Beispiel nimmt überschüssigen Ölglanz auf und mattiert die Haut.

Breite Wattestäbchen sind ideal, um das Make-Up zwischendurch aufzufrischen oder kleine Patzer zu entfernen. Es kann auch mal vorkommen, dass der Eyeliner nicht mehr so sitzt wie er soll oder sich Mascara unter dem Auge abgesetzt hat. Dafür sind diese Wattestäbchen ideal.

Der heilige Gral für schöne, entwirrte Haare ist ein Tangle Teezer im Taschenformat.

Nagel eingerissen? An dieser Stelle gibt es dann nichts Blöderes, als keine Nagelfeile zur Hand zu haben. Außerdem darf auch Pflege für die Nagelhaut nicht fehlen, die gibt es in Form von praktischen Pflegestiften. So kann man während der Wartezeiten auch gleich etwas für die Nagelpflege tun.

Schöner ankommen

Den Volltreffer haben Deutsche Bahn und Douglas gerade mit ihrem neuen Beauty-Service im ICE gelandet. Ungeschminkt ein-, perfekt gestylt wieder aussteigen. Dazu wird ICE-Reisenden während der Fahrt individuelle kosmetische Behandlungen angeboten – kostenfrei und ohne Voranmeldung.

Zu den Leistungen zählen nicht nur eine Make-Up-Auffrischung oder Maniküre. Es gibt hochwertige, zum Hauttyp passende Reinigungs- und Pflegebehandlungen und eine individuelle Hautanalyse. Reisende können auch individuelle Schminktipps oder eine Express-Typberatung in Anspruch nehmen. Alle Behandlungen werden von Beauty-Artists durchgeführt.

Die Jungfernfahrt des Douglas Beauty-ICE führte anlässlich des Deutschen Parfumpreises “Duftstars” nach Berlin. Egal, ob Fahrgast der 1. oder 2. Klasse, ob männlich oder weiblich: Die kosmetischen Behandlungen können von allen Reisenden im Douglas Beauty-ICE in Anspruch genommen werden. Dafür steht ein eigens hergerichtetes Abteil zur Verfügung – eine gültige Fahrkarte für den jeweiligen Zug reicht aus. Wer den Beauty-Service nutzen möchte, kommt einfach während der Fahrt ins Douglas-Abteil. Eine Anmeldung im Voraus ist nicht notwendig.

Bildquelle: Pixabay

Artikel zum Thema
Copyright 2019 The Performance Network Group GmbH