Sarah Lombardi: Besser ein Ende mit Schrecken, als …

Bild von Sarah Lombardi

Sarah Lombardi (26) probt derzeit fleißig für die Show ‘Holiday on Ice’, für die sie über das Eis gleiten wird. Die Proben sind anstrengend, viel anstrengender war die letzten Tage aber etwas ganz anderes.

Hat Sarah Lombardi alles verloren?

Sarah erlebte nämlich einen schweren Schock, als sie vor Kurzem das Probengelände verließ und mit ihrem Auto gemütlich wieder nach Hause fahren wollte. Doch nichts da, Pustekuchen. Über Instagram teilte sie ihren Fans mit, dass dort, wo einst ihr Auto stand, nur staubiger Asphalt lag: “Leute, ihr wisst nicht, was gerade passiert ist. Das darf nicht wahr sein. Ich komme gerade aus der Eishalle raus und wollte einfach ins Auto steigen und nach Hause fahren. Da ist Auto ist einfach weg. Mein Auto wurde nicht abgeschleppt. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es abgeschlossen habe.” Es war ein besonders schlimmer Schockmoment für Sarah, denn in ihrem Wagen waren auch ihr Portemonnaie, ihr Ausweis, Geld und ihr Hausschlüssel. Aufgrund dessen konnte sie sich nicht einmal ein Taxi nehmen, um den vermeintlichen Diebstahl der Polizei zu melden.

Stand sie im Parkverbot?

Doch für Sarah wandte sich dann doch alles noch zum Guten – oder zumindest ging alles wesentlich weniger schlimm aus, als die Musikerin ursprünglich angenommen hatte, denn wie sich herausstellte, war ihr Auto doch abgeschleppt worden. Einen Tag später gab sie über Instagram Entwarnung: “Ich habe tatsächlich nach meinem Auto suchen müssen. Ich hatte mir schon das Schlimmste ausgemalt. Ich habe dann bei sämtlichen Abschlepp-Diensten und der Polizei angerufen. Und es war letztendlich so, dass mein Auto abgeschleppt worden ist. Die haben es nicht der Polizei gemeldet. Mir geht’s gut und dem Auto geht’s gut. Manchmal gibt es einfach Tage, auf die könnte man auch verzichten.” Puh. Es hätte schlimmer enden können für Sarah Lombardi.

© Cover Media

Artikel zum Thema
Copyright 2020 The Performance Network Group GmbH