Pause beendet: Dieter Bohlen will wieder auf Tournee gehen

Bild von Dieter Bohlen

Nach seinem vorläufigen Abschied aus der DSDS-Jury schien es fast, als habe sich Dieter Bohlen (68) Richtung Ruhestand verabschiedet. Aber nun will er zeigen, dass das höchstens ein Päuschen war, um neu Schwung zu holen, denn der Poptitan geht wieder auf Tournee – und das nicht aus Geldnot, wie er extra betont.

Im nächsten Jahr auf Tournee

Ab April 2023 will Dieter zwölf Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz besuchen, um seine Fans glücklich zu machen – und sich selbst: “Die Zeit ohne war auch schön, aber dann juckt es einen wieder. Man will raus mit den Jungs von der Band und Musik machen” , erklärte der Star im ‘Bild’-Interview. “Na ja, ich steh’ bestimmt nicht aus Geldsorgen auf der Bühne. Es macht mir halt Spaß. Und meine Fans sind die besten der Welt. Sie haben ein Recht darauf, mich mal zu sehen.” Und er hofft, dass er auch seine Verehrer*innen in Russland, wo er seit seinen Zeiten mit Modern Talking viele Fans hat, eines Tages wieder besuchen kann: “Ich hoffe von ganzem Herzen, dass sich die Lage normalisiert. Es gibt viele Russen, die ich sehr mag und wundervolle Menschen sind. Ich wünsche mir, dass ich noch viele von ihnen in den nächsten Jahren sehen werde.”

Dieter Bohlen hat Power ohne Ende

Dass er noch viel vorhat, wird er nicht müde zu betonen. Natürlich sei er superfit: „Viele erzählen immer irgendeinen Quark. Die Wahrheit bei mir ist wirklich, dass ich fast zu viel Sport mache. Es gibt Tage, an denen ich vier bis fünf Stunden etwas für mich mache. Joggen, Schwimmen, Krafttraining, Dehnen, Tennis etc.“ Und auch in Sachen Liebe lässt Dieter nicht nach, antwortet auf die Frage, ob Sex ihm noch wichtig sei: „Genauso wie vor 30 Jahren. Da hat sich nichts geändert!“

Während Dieter offenbar voller Tatendrang ist, hätte seine Partnerin Carina (37) ihn wohl lieber mehr zuhause. Schon vor seinem DSDS-Comeback warnte sie ihn. “Sie hat gesagt: ‘Überleg dir das gut, ob du da noch mal richtig durchstarten willst’”, zitierte ‘Das neue Blatt’ Dieter Bohlen, der sich seine Kräfte und Zeit hoffentlich richtig einzuteilen weiß.

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images

Artikel zum Thema
Copyright 2022 The Performance Network Group GmbH