Millie Bobby Brown: Mobber vertreiben sie von Twitter

Bild von Millie Bobby Brown

Millie Bobby Brown (14) wurde der Hass zu viel.

Was der jungen Schauspielerin, die Dank ihrer Rolle als Elfie in ‘Stranger Things’ zum Weltstar wurde, online passiert ist, ist an Grausamkeit kaum zu überbieten: Die Online-Community dachte sich den Hashtag #TakeDownMillieBobbyBrown aus, unter dem anschließend wilde Geschichten und beleidigende Memes gepostet wurden, die Millie als homophob darstellen sollten. Die krasse Aktion hat nun leider Erfolg:

Millie Bobby Brown hat ohne jegliche Erklärung ihren Twitter-Account gelöscht.

Wie es scheint, glaubten immer mehr Menschen der Lüge, Millie habe etwas gegen Homosexuelle. Dabei waren die Fake News, die über die Künstlerin verbreitet wurden, zum großen Teil so abstrus wie diese hier:

“Ich bin blind und schwul. Ich bin mit meinem Pride-Shirt rumgelaufen, als sich Millie Bobby Brown auf mich stürzte. Sie sagte ‘Tod allen Schw***teln’ und spuckte mir in den Mund und brach mir beide Beine. Ich werde nie wieder laufen können #TakeDownMillieBobbyBrown.”

Es bleibt der jungen Schauspielerin zu wünschen, dass die Verantwortlichen bei Twitter einschreiten und sie bald wieder online sein kann. Denn im Grunde war Millie Bobby Brown eine leidenschaftliche Social-Media-Nutzerin, die nur zu gerne auch private Bilder gepostet hat. Doch wenn ihre Sicherheit online nicht gewährleistet werden kann, gehört das wohl der Vergangenheit an.

Artikel zum Thema
Copyright 2018 The Performance Network Group GmbH