Micaela Schäfer zeigt sich kreativ: Neue Tattoos für die Brustwarzen

Bild von Micaela Schäfer

Micaela Schäfer (38) zeigt, was sie hat, nicht nur als Reality-Star (‘Ich bin ein Star – holt mich hier raus’), sondern auch, indem sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit blankzieht. Damit es dabei immer mal wieder etwas Neues zu sehen gibt, hat sie sich ins Tattoo-Studio begeben.

Küsschen Küsschen von Micaela Schäfer

“Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die krassesten Nippel im ganzen Land?” fragte Micaela in ihrer Instagram Story keck, bevor sie stolz ihre Verwandlung präsentierte. Ihre Brustwarzen bekamen durch die Tätowiernadel ein neues Decor – zwei dicke rote Kussmünder prangen nun auf Micaelas Vorderansicht. Nicht, dass sie vorher einfach nur rund waren, denn die einstige ‘GNTM’-Teilnehmerin hatte sich vorher schon zwei Herzen an den empfindlichen Stellen stechen lassen. Diese wurden nun übertätowiert, denn: “Jetzt wollte ich endlich mal etwas Neues!”, wie Micaela der ‘Bild’-Zeitung erklärte.

Leiden für die Schönheit

Ihre Inspiration fand sie in der Vergangenheit, nämlich in Cartoons aus den Sechziger Jahren: “Dort habe ich eine Heldin mit sprechenden Brüsten entdeckt. Diese hatte Kussmünder um ihre Nippel. Da ich mich auch als Superhelden fühle, passt das perfekt.” Für ihren neuen Look war sie auch bereit, die Schmerzen in Kauf zu nehmen: “Das hat wirklich wehgetan. Aber wer schön sein will, muss leiden”, sagte Micaela Schäfer tapfer.

Bild: Axel Heimken/picture-alliance/Cover Images

Artikel zum Thema
Copyright 2022 The Performance Network Group GmbH