Max Giermann: Viele Fähigkeiten sind verkümmert

Bild von Max Giermann

Max Giermann (42) gelobt Besserung.

Der Entertainer wird ab dem 21. Juli jeweils samstags um 20:15 Uhr durch die Quizshow ‘Einstein Junior’ auf RTL führen. In der Sendung werden mehrere Kinder anspruchsvolle Fragen beantworten und Herausforderungen meistern. Für Max ist es die erste Show dieser Art, die für ihn aber nicht nur aus diesem Grund besonders aufregend war. Tatsächlich sei es eine ganz eigene Erfahrung, mit Kindern vor der Kamera zu stehen, wie er gegenüber ‘nordbuzz’ erklärte:

“Sie antworten ehrlich auf Fragen und sagen, was sie denken. Beides ist ja im Fernsehen nicht unbedingt üblich. Ein Junge meinte zu mir hinter der Bühne, er hätte mich gegoogelt und wolle wissen, warum ich auf Fotos immer so gequält schaue. Damit liegt er nicht ganz falsch. Ich bin keiner, der das Rampenlicht mag.”

Die Kinder haben Max auch angespornt, nicht immer faul auf die uns zur Verfügung stehende Technologie zu vertrauen, sondern selbst zu denken: “Beim Memorieren sind sie verblüffend gut. Auch die Fähigkeiten beim Kopfrechnen haben mich beeindruckt. Da war ich teilweise fast schon beschämt und habe mir vorgenommen, mal wieder öfter mit dem Kopf zu rechnen, anstatt alles ins Smartphone einzutippen. Viele Fähigkeiten, die wir früher hatten, sind einfach verkümmert.”

Max Giermann wird die Show nicht nur moderieren, sondern in Einspielfilmen, die die Aufgaben erklären, auch in verschiedenen Rollen zu sehen sein ? wie zum Beispiel in der von, natürlich, Albert Einstein.

Artikel zum Thema
Copyright 2018 The Performance Network Group GmbH