Leggings perfekt kombinieren: Die Balance zwischen schickem und bequemem Look

© Ulia Koltyrina - Fotolia.comWie auch Jeans gehören Leggings zu den Allround-Talenten im Kleiderschrank. Sie lassen sich vielseitig kombinieren und sind seit einigen Jahren wieder total angesagt. Mit Leggings lassen sich sogar komplette Bürooutfits zusammenstellen. Auf der Straße passen sie besonders gut zu Overknees. Lest weiter und erfahrt, was ihr Schönes mit Leggings anstellen könnt und was die besten Kombinationen sind.

Lange Oberteile empfehlenswert - Für Leggings sind lange Oberteile besonders empfehlenswert. Da diese Beinkleider sehr eng sind, passen als Kontrast auch gut weite Oberteile. Wer eine enge Leggings und ein enges Oberteil in Kombination trägt, ist entweder sehr jung, sehr schlank oder sehr mutig. Mit langen, weiten Oberteilen macht ihr definitiv nichts verkehrt und könnt euch gut auf der Straße und sogar im Büro zeigen.

Probiert doch mal die Kombination Leggings und luftige, weiße Bluse oder tragt einen anschmiegsamen, kuscheligen Long Pullover zum sexy Beinkleid. Oder wie wäre es mit einem länger geschnittenen Cardigan? Wie auch immer ihr euch entscheidet, das Oberteil in die Leggings hineinzustecken solltest ihr lassen, denn das kommt nicht gut an.

Idealerweise ist das Oberteil so lang, dass es den Po komplett bedeckt. Dadurch wirkt das Outfit trotz enger Leggings nicht billig, sondern elegant und sexy, inzwischen sogar wieder sehr modisch. Seid ihr sehr jung, habt eine tolle Figur und etwas Mut, könnt ihr auch euren Po in der Leggings unbedeckt lassen und kurze Oberteile tragen. Aktuelle Leggings Modelle findet ihr unter anderem auf nylons-strumpfhosen-shop.de/leggings.

Möglichst dunkle Farben - Ein weiterer wichtiger Punkt bei eurem Leggings-Outfit ist die Farbwahl. Die Leggings ist im Idealfall dunkel und einfarbig. Damit macht ihr nichts verkehrt, auch wenn ihr etwas dicker seid. Bunte Modelle ziehen besonders die Aufmerksamkeit auf sich und machen optisch gleich fünf Kilogramm schwerer. Tragt sie daher am besten nur, wenn ihr schlanke Beine habt.

Regelmäßig waschen -Damit eure Leggings lange schön aussehen, solltet ihr sie nicht bügeln und auch Dampf vermeiden. Benutzt kein heißes Wasser und wascht die engen Hosen am besten nur mit 30 Grad, vornehmlich nach jedem Tragen, da sonst das Spandex schneller ausleiert, was dazu führt, dass die Leggings Elastizität verliert.

Schuhe geschlossen - Wer mit Leggings das Bein optisch verlängern möchte, wählt Schuhe im selben Farbton. Viele Schuharten passen zu Leggings, zum Beispiel Sneaker, Boots und High Heels. Vor allem bei High Heels wirkt der Verlängerungs-Effekt. Die Schuhe sind im besten Fall immer geschlossen, da ansonsten die Leggings weniger elegant wirkt.

Dickes Material - Das Spandex in den Leggings sorgt für die Elastizität, also dafür, dass sich die Leggings ausdehnt. Wenn der Stoff zu dünn ist, kann er beim Ausdehnen durchsichtig werden. Wählt daher am besten dickeres Material wie Leder, was den eleganten und schicken Eindruck einer Leggings verstärkt. Hier einige Styling-Inspirationen.

Leggings bleiben Sport- und Freizeithosen - Wer sie richtig kombiniert, erhält mit Leggings einen vorzeigbaren büro- und straßentauglichen Dress. Dennoch bleibt die Leggings eine Freizeit-, Sport- und Alltagshose, die sich nur sehr bedingt für offizielle Anlässe wie Bewerbungsgespräche eignet. Auch zu Hochzeiten solltet ihr nicht unbedingt eine Leggings tragen, sondern euch lieber für eine richtige Hose, Rock oder Kleid entscheiden.

Bildrechte: © Ulia Koltyrina – Fotolia.com

Artikel zum Thema
Copyright 2018 The Performance Network Group GmbH