Fendi Baguette Tasche wird 15 Jahre

Vor 15 Jahren brachte die italienische Designer Marke Fendi eine Tasche namens „Baguette-Bag“ auf den Markt, die sich großer Beliebtheit bei den Damen erfreute und immer noch erfreut. Designvorlage war ein Baguette, dass man sich ganz praktisch unter den Arm klemmen kann.

Fendi seit 1925
Das Traditionshaus Fendi aus Italien gibt es bereits seit 1925. Designer von Fendi sind Karl Lagerfeld (seit 1965 Chefdesigner) sowie die Fendi Erben Anna und Silvia Venturini Fendi. Jetzt feiert das Modehaus Fendi mit seiner Baguette Bag 15-Jähriges Bestehen und bringt zu diesem Jubiläum eine Neuauflage des Klassikers auf den Markt, die bestimmt schnell ausverkauft sein wird.

Neue Fendi Modelle zum Jubiläum 2012
Sechs neue Modelle soll es von der „Baguette Bags“ 2012 geben. Natürlich im gewohnten Design: schlicht, praktisch und minimalistisch ohne großen Schnickschnack. Für die neuen Modelle werden verschiedenste Stickereien, Blumenmuster, Pailetten, Pelz oder Schmucksteine zum Einsatz kommen. Jedes Modell ist einzigartig. Was die neuen Modelle kosten werden ist noch nicht bekannt. Der Launch-Termin steht allerdings fest: Im Juni 2012 ist es soweit.

„Sex and the City“ macht Baguette Bag berühmt
So richtig berühmt gemacht hat die Fendi Baguette Bag in den 90er Jahren Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw in der Serie „Sex and the City“. Denn Fendi war das erste Modehaus, das der US-Serie Kleidung und Accessoires zur Verfügung stellte. So wurde die Fendi-Tasche, die dem französischem Brot nachempfunden ist, zur absoluten It-Bag. Jede Frau, die es sich leisten konnte, wollte die begehrte Fendi Bag haben. 15 Jahre ist das her, und die Baguette Bag von Fendi ist nach wie vor heiß begehrt.
So günstig wie ein Baguette ist die Fendi Bag nicht. Stolze 1160 Euro kosten die aktuellen Modelle und sind online in Onlineshops wie luisaviaroma.com oder Unger.de erhältlich.

Fendi Baguette Bag weltweit bekannt

Nachdem die Tasche in „Sex and the City“ besonders große Aufmerksamt bekommen hatte, wurde sie immer bekannter. Zuerst nur in Europa, und dank Carrie kannte die Fendi Baguette Bag bald die ganze Welt. Sie wurde zu einem großen Star und die Warteliste für das begehrte Musthave immer länger. Es war das erste Mal, dass man auf eine Tasche warten musste. Für die Designerin Silvia Venturini Fendi war es ein verrückter Moment zu sehen, dass sich die ganze Welt um diese Tasche riss trotz des hohen Preises.

Silvia Venturini Fendi entwarf die Baguette-Bag
Silvia Venturini Fendi ist die Designer der Baguette-Bag. 1997 designte sie die Tasche und wollte Shopper und Clutch damit eine Kampfansage machen. In das kleine rechteckige Täschchen passt alledings nicht besonders viel rein. Nur das Nötigste wie Portemonnaie, Schminke, Handy hat Platz. Die perfekte Tasche zur Abendgarderobe.

Stars lieben Fendi
Auch heute noch ist die Baguette-Bag von Fendi ein Verkaufsschlager und wird in ca. 700 verschiedenen Variationen designt in unterschiedlichen Farben, Materialien, Mustern und Verzierungen. Die Form bleibt natürlich unverändert genau wie das FF-Logo, das auf der Schnalle prangt. Stars wie Sharon Stone, Madonna oder Frieda Pinto lieben die Tasche, allerdings tragen sie die Tasche lieber lässiger am Handgelenk als unter dem Arm wofür sie ursprünglich gedacht war. Aber Trends ändern sich eben.

Übrigens: Anlässlich des 15. Geburtstags gibt es nicht nur neue Modelle sondern auch das „ Fendi Baguette“-Buch mit über 250 Seiten. Denn es gibt viel zu sagen über diese kleine Tasche mit dem großen Wow-Effekt!

Artikel zum Thema
Copyright 2021 The Performance Network Group GmbH