Fashion Week New York F/S 2014: Alexander Wang, Marc Jacobs & Beckham

Auf der Mercedes Benz Fashion Week in New York stellen traditionell vor allem amerikanische Designer wie Donna Karan, Alexander Wang oder auch Philip Lim ihre neuen Kollektionen vor. Doch es gibt auch Ausnahmen wie Victoria Beckham.

Victoria Beckham

Auch für die Frühjahr/Sommer Saison 2014 bleibt sich Victoria Beckham ihrer klaren Formensprache treu. Die Designerin überzeugt die Front Row mit präzisen Schnitten, intensiver Farbgebung und gekonnten Mustern. Alles ist insgesamt etwas verspielter als letzte Saison. Viele Instagram Posts entstanden von ihrer Show.

Einkäufer und Promis lieben die Mode von Victoria Beckhams, die zum einen sexy ist aber dennoch klassisch, zeitlos und modern zugleich ist. In Victoria Beckham ist man stets stilsicher gekleidet. Victoria Beckham hat die Midi-Länge für Kleider und Röcke auf den Roten Teppich gebracht und damit einen echten Trend gesetzt. Mittlerweile gibt es viel mehr als nur Kleider von Frau Beckham zu bewundern.

Frühjahr/Sommer 2014 steht ganz im Zeichen der Boy-Meets-Girl-Thematik, die dennoch sehr feminin ist. Zu den Looks gehören weite Bermudas in Kombination zu cleanen Rüschen-Tops, Faltenröcke, Shiftkleider sowie schlichte Bomberjacken zu strengen Blusen. Ihr klassischer Ansatz zeigt verstärkt nun auch sportliche Elemente.

Victoria Beckham hat es geschafft die New Yorker mit ihren Looks zu begeistern und in der Modewelt mitzubestimmen was im nächsten Jahr getragen wird.

Marc Jacobs
Marc Jacobs selber liebt es in Jogginghosen rumzulaufen. Diese bequeme Form der Beinbekleidung setzt sich nun auch in seiner Mode fort. Insbesondere für seine jüngere Zweitlinie Marc by Marc Jacobs ließ er die Models in Turnschuhen über den Laufsteg laufen. Dazu trugen sie weite Hosen. Dennoch waren seine Entwürfe alles andere als sportlich.

Für seine Frühjahr/Sommer 2014 Kollektion hat er sich von den späten 70er- und frühen 80er-Jahre inspirieren lassen. Zum Einsatz kam viel Satin, glänzende Stoffe, metallic-farbenes Leder, Glitzer-Applikationen, coole Jumpsuits, weite Anzüge, 80er Karottenhosen und kurze Kleider. Mit seiner Kollektion Marc by Marc Jacobs verfolgt er einen frischen, jungendlichen Ansatz, der Spaß auf Mode und Sommer machen soll und die Natürlichkeit der Frauen unterstreichen soll. Mal sehen ob wir ab sofort mit Turnschuhen und weiten Teddy Anzügen in den Club gehen werden.

Alexander Wang
Alexander Wang hat nicht nur sein eigenes erfolgreiches Label sondern ist auch noch Chefdesigner von Balenciaga. Und: Er ist noch keine 30 Jahre alt. Er wuchs in den 90er auf und entdeckte hier seine Begeisterung für Mode. Auch er hat sich für Sommer 2014 seine Inspirationen aus den 90er Jahren geholt.

Plakative Logos, bauchfreie Tops, Baggy Hosen, Spaghetti Tops, gefärbte Nähte und Pyjama Looks. Natürlich durfte seine heißgeliebten Hoodies nicht fehlen – die gehören schon zum Key Piece seiner Kollektionen. Seine 90er Logo-Experimente spiegelten sich vor allem in dem Schriftzug Parental Advisory Print, der an die eigenen CDs aus den 90er erinnern, die diese Aufschrift trugen.

Wer jetzt schon ein Sweater mit der Aufschrift haben will wird auf Amazon fündig. Hier gibt es die tollen Teilen voni Bang Tidy Clothing für ca. 24 Euro und die Shirts für 17 Euro. Das katapultiert uns sofort in die 90er Jahre.

Insgesamt sind seine Schnitte wie immer klar und modern. Er liebt es mit der Trennlinie zwischen Damen- und Herrenmode zu spielen und setzt dieses sehr subtil um. Seine Entwürfe werden von Frauen auf der ganzen Welt geliebt. Vor allem seine Taschen Kollektion hat sich etabliert.

Artikel zum Thema
Copyright 2018 The Performance Network Group GmbH