Die Looks der British Fashion Awards 2014

Die Looks der British Fashion Awards 2014 © Face to Face  Anfang Dezember 2014 wurden die British Fashion Awards 2014 verliehen. In wunderschönen teuren Roben lief die Crème de la Crème der Modewelt über den Roten Teppich des Londoner Coliseum. Das Look Best Of gibt es bei uns!

Die Gewinner der British Fashion Awards 2014
Cara Delevingne, die zur Zeit jeden Modeljob ergattert, erhielt den Model of the Year Award. Designer Nicolas Ghesquière bekam einen Award in der Kategorie International Designer. Ein weiteres Highlight des Abends war die Auszeichnung des “Best Brand Award”, der an Victoria Beckham ging. Einen besonderen Preis erhielt Anna Wintour, die Chefin der US-Vogue. Ihr langjähriger Freund Modedesigner John Galliano überreichte ihr den “Outstanding Achievement Award”. Der British Style Award, den die Zuschauer vergeben, ging an Emma Watson.

Die Looks der British Fashion Awards 2014 © Face to FaceDie schönsten Looks vom roten Teppich der British Fashion Awards 2014
Schwarz und Weiß waren das Trendfarbthema auf dem Roten Teppich. Ein echter Farbklassiker, der immer edel aussieht. Victoria Beckham kam in einer Eigenkreation aus schwarz-weißem Rock und schwarzem Oversized-Pullover mit tiefem Rückenausschnitt. Auch Emma Watson setzte auch schwarz-weiß und trug eine weite weiße Hose von von Misha Nonoo und einen Boyfriend-Blazer von Dior in schwarz. Newcomer-Model Kendall Jenner setzte ebenfalls auf den Trend und entschied sich für einen schwarz-weißen, schmal geschnittenen Jumpsuit von Emilio Pucci. Anna Wintour führte ein langes, schwarzes Kleid und ein kurzes, weißes Fellcape von John Galliano für Maison Martin Margiela vor.

Kylie Minogue setze nur auf weiß und trug ein fließendes Kleid mit Volants von Stella McCartney. Den Kontrast dazu zeigte Topmodel Naomi Campbell, die eine dunkelblaue Robe von Alexander McQueen anzog.

Die Looks der British Fashion Awards 2014 © Face to FaceEine Farbe, die immer geht und mit der man nichts falsch machen kann ist Schwarz. Den Klassiker trugen Rihanna, Rita Ora und Poppy Delevingne. Unauffällig waren ihre Looks dennoch nicht. Alle drei setzen auf viel Haut und Spitze. Model Poppy Delevingne – die Schwester von Cara – entschied sich für ein schwarzes kurzes Kleid mit viel Spitze vom englischen Label Topshop und war damit eine der wenigen, die keinen Designer trug.

Doch auch funkelnde Looks gab es bei den British Fashion Awards 2014 zu bewundern. Dazu gehörte Bee Shaffer, die Tochter von Anna Wintour. Sie trug ein metallisch glänzendes Kleid von Alexander McQueen. Model Cara Delevingne – ebenfalls in einer glitzernden Robe – funkelte in Burberry.

Neben Schwarz-weiß und Schwarz waren sanfte Pastelltöne eine weitere Trendfarbe an diesem Abend. Lily Allen kam in einem Kleid in babyblau der britischen Modeikone Vivienne Westwood. Alexa Chung trug ebenfalls einen hellen Blauton. Anna Kendrick trug ein Kleid von Victoria Beckham in Rosa. It-Girl Olivia Palermo kombinierte einen langen gelben Rock von Emilia Wickstead zu einem schwarzen Glitzer-Shirt.

Die glücklichen Gewinner des Abends:

Emerging Womenswear Designer – Marques’Almeida
Emerging Menswear Designer – Craig Green
Emerging Accessory Designer – Prism
Red Carpet Designer – Alexander McQueen
Model of the year – Cara Delevigne
Special Recognition Award – Chris Moore
Isabella Blow Award for Fashion Creator – Edward Enninful
International Designer – Nicolas Ghesquière for Louis Vuitton
Outstanding Achievement Award – Anna Wintour OBE
Creative Campaign – Louis Vuitton
New Establishment Designer - Simone Rocha
Establishment Designer – Preen
Brand – Victoria Beckham
British Style Award – Emma Watson
Accessory Designer – Anya Hindmarch
Menswear Designer – J.W. Anderson
Womenswear Designer – Erdem

Bildrechte: © Face to Face

Artikel zum Thema
Copyright 2022 The Performance Network Group GmbH