Daniela Büchner: Erstes Interview im deutschen TV

Bild von Daniela und Jens Büchner

Das Schicksal der Kult-Auswanderer Jens (†49) und Daniela (41) Büchner aus ‘Goodbye Deutschland! Die Auswanderer’ beschäftigt die Nation. Viele fragten, wie es für Jens’ Kinder und Danni weitergehen sollte, nachdem der Sänger (‘Hau ab, du bist kein Alkohol’) am 17. November nach kurzer schwerer Krankheit seinem Lungenkrebsleiden erlag. Am Mittwoch [13. März] war Danni bei ‘Stern TV’ zu sehen — ihr erster öffentlicher Liveauftritt nach den tragischen Ereignissen.

“Mein Leben stand Kopf”

In einem emotionalen Interview erzählt die Witwe Moderatorin Nazan Eckes (42), wie schwer der Verlust ihres Mannes für sie war. Alles habe sich seitdem verändert: “Ich habe nicht nur meinen Mann, sondern meinen besten Freund, meinen Seelenverwandten verloren. Er fehlt mir sehr als Mensch. (…) So wie ich mit meinem Mann glücklich war, werde ich nie wieder glücklich. Diese alte Danni existiert nicht mehr. Sie ist mit ihm gegangen.” Daniela Büchner blickt auch auf die Anfangszeit mit Jens zurück, den sie bei einem Konzert in Delmenhorst kennen gelernt hatte. Nach nur vier Monaten zog sie zu ihm, wurde künftig überall von Kameras begleitet. “Mein Leben stand Kopf”, erinnert sich die Witwe.

Mallorca ist Daniela Büchners Heimat

Die Trauminsel Mallorca wurde schnell zum Alptraum, besonders als die Arbeit in der neu eröffneten Faneteria dem Ehepaar über den Kopf wuchs: “Irgendwann habe ich mitten im Laden geweint, ich konnte nicht mehr. Einerseits habe ich im Laden geholfen, dann der Druck von außen, dass ich eine Rabenmutter sei.” Da ging es Jens bereits sehr schlecht, auch wenn noch niemand wusste, wie ernst es um ihn stand: “Wir hatten die Kontrolle völlig verloren über unser Leben, unsere Arbeit – aber da war es schon zu spät. Es war zu viel.” Loslassen fällt der 42-Jährigen schwer: “Es hängen noch immer seine Hemden im Schlafzimmer, sein angebrochenes Duschgel ist noch da, in unserem Haus steht alles noch genau so, wie er es verlassen hat. ” Wie es jetzt weitergeht? Da hat Daniela Büchner schon ganz klare Prioritäten, ihre Zukunft liegt auf Mallorca: “Ich versuche, in die Fußstapfen meines Mannes zu treten, die Faneteria weiterzuführen, weiter für alles zu sorgen. Aber erst mal werde ich mich um meine Kinder kümmern.” Jens Büchner hätte es bestimmt so gewollt.

© Cover Media

Artikel zum Thema
Copyright 2019 The Performance Network Group GmbH