Carolin Kebekus: “Wir müssen Rassismus und Sexismus regelmäßig präsent machen”

Bild von Carolin Kebekus

Carolin Kebekus (40) ist derzeit in ihrer neuen Fernsehsendung ‘Die Carolin Kebekus Show’ zu sehen, in der sie regelmäßig brandaktuelle Themen anspricht. Die Komikerin ist überzeugt, dass Probleme wir Rassismus und Sexismus immer wieder thematisiert werden müssen, um letztendlich eine Veränderung in der Gesellschaft herbeizuführen.

Der Druck der Gesellschaft muss groß genug werden

So könnten auch Menschen für die Problematik sensibilisiert werden, die sonst nicht betroffen sind. “Wenn jemand von rassistischen Erfahrungen erzählt, hört man als Reaktion oft: ‘Oh, krass, das habe ich noch nie erlebt.’ Ich denke dann: ‘Nee, hast du natürlich nicht, weil du weiß bist.’ Ich glaube, deshalb muss man Rassismus und Sexismus in regelmäßigen Abständen präsent machen, damit der Druck der Gesellschaft groß genug wird und keiner mehr sagen kann, er hätte noch nie davon gehört”, erläutert sie im Interview mit ‘DB mobil’.

An Carolin Kebekus traut sich keiner mehr ran

Auch Kebekus musste früher Sexismus erleben, mittlerweile habe sich das aber gebessert: “Mir persönlich passiert das natürlich viel seltener als etwa einer Sekretärin, die im Autohaus arbeitet. Ich glaube, bei mir traut sich das keiner mehr.” Seit ihren Anfängen habe sich im Comedy-Business aber immerhin einiges getan. “Früher war die Frau immer die lustige Putzfrau oder die Stichwortgeberin. Ich habe anfangs auch gedacht, der Mann macht den Witz – und die Frau stellt nur die Fragen, die zu dem Witz führen”, erinnert sie sich und fährt fort: “Wenn ich anfangs Produzenten gefragt habe, ob ich in einer Show auftreten kann, war es für mich normal, wenn ich die Antwort bekam: ‘Schade, aber wir haben schon eine Frau.’ Ich habe dann nur gedacht: ‘Ach ja, stimmt.’”

Zum Glück hat sich in den letzten zwanzig Jahren einiges im Comedy-Business getan und wir können weibliche Comedians wie Carolin Kebekus regelmäßig auf der Bühne erleben. Die erste Staffel der ‘Carolin Kebekus Show’ läuft noch bis zum 9. Juli.

Artikel zum Thema
Copyright 2020 The Performance Network Group GmbH