Angesagte Labels aus Frankreich

Skandinavien, Großbritannien & Co. war einmal. Die neuen angesagten Labels lauten: Sandro, Maje, Les Petites, Zadig & Voltaire und Ba&sh und kommen allesamt aus Frankreich.

Bei allen Labels sind Frauen an der Macht, die den French Chic lieben. Eine feminine Silhouette gepaart mit männlichen Details – im Wechselspiel der Kontraste liegt der besondere Reiz der französischen Mode. Zu den bekannten Labels aus Frankreich gehören nicht nur die teueren sondern auch erschwingliche Marken. Allen voran Evelyne Chétrite. Sie ist die Gründerin der Marke Sandro. 1982 gründete die 50-jährige Marokkanerin ihr eigenes Label. Erst im Jahr 2004 eröffnete sie ihren ersten Shop in Paris. Mittlerweile ist ihr Modeimperium auf 230 Stores in 18 Ländern angewachsen. It Girl Dree Hemingway designte sogar schon eine Capsule-Kollektion für Sandro. Die Mode von Sandro ist eher basiclastig mit dem gewissen Etwas.

Und auch die Schwester von Evelyne Chétrite macht seit ein paar Jahren ihre eigene Mode unter dem Label Maje. Nachdem sie 12 Jahre bei ihrer Schwester gelernt hat, setzt sie jetzt mit Maje auf feine Seidenkleider und coole Lederjacken. Prominente Fans hat sie auch schon: Marion Cotillard und Vanessa Paradis. Das neue Gesicht der Marke ist übrigens Alexa Chung, das erst kürzlich bekannt gegeben wurde. Finanziert wird sie vom großen LVMH Konzern.

Auch diese beiden Frauen machen Mode: Barbara Boccara und Sharon Krief mit dem Label Ba&sh. Sie beschlossen 2003 ihr eigenes Label zu gründen, nachdem sie eine Familie gegründet hatten und beschlossen sie ihren Job an den Nagel zu hängen. Mittlerweile gibt es mehr als 450 Verkaufsstellen wo man ihre Mode kaufen kann.

Teure Designerteilchen gibt es von der Französin Isabel Marant – sie ist die Patin der neuen Nonchalance-Welle und gründete 1994 ihr gleichnamiges Label. Sie hat insgesamt acht Geschäfte und ihren Umsatz in den letzten Jahren um 50 Prozent gesteigert. Ihre Boho-Looks sind tragbar und aufregend zugleich. Ihr aktueller Verkaufsschlager: Isabel Marant High-Top Sneaker in bunten Farben, die mittlerweile unzählige Male kopiert worden sind.

Auf kleine Größe für zierliche Kundinnen hat sich Isabelle Bénichou zwar nicht spezialisiertn dennoch aber auf einen verspielten Dreh ihrer Entwürfe. Ihr Label lautet: Les Petites. Clémence Poésy liebt ihre Kreationen.

Artikel zum Thema
Copyright 2021 The Performance Network Group GmbH